35 Jahre Bahnhofgeister Wolhusen

 

Am Freitag versammelte sich Heimdals Horde wie gewohnt zum Schminken-Trinken im Rössli. Nach dem die Gesichter angepinselt wurden liefen wir zum Märt Schuelhuus wo dieses Jahr die Bahnhofgeister ihr 35.Jubiläum feierten. Die meisten von uns versammelten sich in der Kafistobe, wo es schon früh wild zu und her ging. Nach dem Auftritt um 21.00 Uhr waren wir noch gar nicht müde, im Gegenteil: ob im Rockzelt oder sonst einem Partyzelt feierten die Wikinger als gäbe es kein Morgen!

 

Nur,der Morgen oder besser gesagt der Samstagnachmittag kam und schon wieder war es Zeit fürs Schminken-Trinken im Rössli. An den Gesichtern konnte man unschwer erkennen wer zu wenig Schlaf bekam. Einer (der wohl unbekannt bleiben möchte) hatte so einen super Abend dass der Brand fast unerträglich war und dieser sogar mit dem Schminkwasser gelöscht werden sollte. Gut es war noch sauber, aber eine Apfelschorle erfüllte den Zweck dann doch besser :-)

 

Nichts desto trotz folgte nach dem Fototermin im Wald (wie es sich bei den Wikingern halt gehört) der Einzug Richtung Festareal. Kalt war es, das Eine oder Andere Guuggi musste von Eiszäpfen befreit werden. Doch erst mal am Fest angekommen wärmten sich die kalten Hände an einem Häxe-Tee auf und die eingefrorenen Füsse wurden bei der Bomben-Stimmung im Kafizelt auch wieder warm. Unser Auftritt folgte um 23.00 Uhr vor einem grossen Publikum, so macht es richtig Spass! Wir möchten es uns nicht nehmen lassen an dieser Stelle den Geistern zu ihrem Auftritt mit den Ehemaligen und zu ihren 35 Jahren

 

zuvorderst an der Konfettifront zu gratulieren!

 

Die Instrumente wurden in den Anhänger verstaut und es wurde bis in die frühen Morgenstunden gerockt, gepogt und gefeiert.

 

Ein riesen Dankeschön an die Bahnhofgeister für das super Weekend!

 

Chänubotzer Wolhusen

 

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.