Fäger-Fägete

Eines der Highlights wartete einmal mehr am Fasnachtsfreitag auf uns. Die legendäre Fäger-Fägete lockte wieder tausende Fasnächteler auf das Berghofareal! Einmal mehr ein tolles Areal mit vielen ausgefallenen Ideen. Und die Botzer waren mittendrinn. Als Nummer 4 am Monsterkonzert waren wir schon früh dran und dies bedeutete dass der Auftritt am Abend auch sehr früh sein musste. Bereits um 21:00 ( danke Wecki Mechu ) schepperten unsere Trömmeler den ersten Rhythmus Richtung Gegentribüne;-) Das Zeichen für den Rest, die Bühne zu erklimmen und loszulegen, inklusive Konfettischleuder! 40kg hatten wir dabei, ca. 10 erreichten die Zuschauer, weitere 10 landeten bei der Tampibühne (dammi Möller Bedu...) und die anderen 20 vor allem dank Pimu beim Anhänger.. Eieiei auf die Retourkutsche waren wir gespannt!

Als der ganze Spuk vorbei war, stürzten wir uns ins Getümmel! Studer Märtu fühlte sich anscheinend in der Cantina-Bar wohl, in welcher der gleiche Song gefühlte 100`000 Mal gespielt wurde! Viele machten es sich auf der Gegentribüne bequem und andere rockten The Rock...

Wieder war eine Fäger-Fägete Geschichte und wir freuen uns bereits auf die Nächste...

fasnächtliche Grüsse   Chänubotzer Wolhusen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0