Änteguugger Äschlismatt

Am ersten Februarwochenende machten wir einen Abstecher ins Entlebuch. Die Änteguugger liessen in Escholzmatt die Schwarten krachen! Das Schminken im Rössli fiel diesmal aus, denn wir wurden von Willu und seiner Familie zum Apero/ Essen/ Schmenketrenke zu ihnen nach Hause in Escholzmatt eingeladen! Der Start konnte also besser nicht sein.....

Bei Willu zu Hause angekommen wurden wir sofort an die Tische gelotst und wie wir schon vermutet htten , liessen sie die Eichers nicht lumpen. Alles was das Herz begehrte war in Hülle und Fülle vorhanden! Wir genossen das Beisammensein und die Gastfreundschaft unseres ehemaligen Starposunisten und Anhängerchefs! Natürlich durfte das Ständli nicht fehelen und so ertönten schon lange vor dem Monsterkonzert Guggenklänge durchs Dorf. Wir bedanken uns bei Willu und Familie ganz herzlich für die Gastfreundschaft und dass wir eure Garage verwüsten durften! Danke schön!!!!;-) Nun zum eigentlichen Fest der Änteguugger! Das Monsterkonzert startete schön früh und wir waren sehr spät dran! Wir verbrachten die meiste Zeit im Kafizelt und Lodi tauschte geheime Nachrichten mit seiner Kollegin im Rücken aus...nicht per Whats App sonder richtig schön altmodisch auf Servietten geschrieben! Bedu kuschelte ein bisschen mit dem Lüftungsschlauch bis dieser ihn fast ausnockte! Unser Auftritt fand um 00:50 statt und wir waren gut parat!  Aber schon bald wartete der Car auf uns und brachte uns nach Hausen! Fotos folgen in Kürze!! fasnächtliche Grüsse Chänubotzer Wolhusen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0