Greubiheuscher Schachen

Nun war es soweit, der erste Auftritt stand an! Die Feuertaufe für die Hamburger, die Feuertaufe für den neuen Tampi! Aber alles der Reihe nach. Wir versammelten uns fürs Schminken im Rössli. Da gleichzeitig das Turnfest des TV Wolhusen stattfand mussten wir mit der Rösslibar Vorlieb nehmen! Als Entschädigung dafür spendierte uns Kusi eine 8 Liter Weinflasche…

…das sollte den ganzen Abend beeinflussen, wenn ihr versteht was ich meine!;-) Wir kamen also extrem gut gelaunt in Schachen an und verschwanden sogleich im Kafizelt! Die meisten verliessen es erst wieder als um halb Zehn der Auftritt anstand! Und da merkten vereinzelte was der Wein angerichtet hatte! Angerichtet ist vielleicht das falsche Wort dafür, denn es war durchaus amüsant die verwirrten Gestalten zu beobachten wie sie versuchten zum Beispiel ihre Posaune zusammenzusetzen! Auf der Bühne war ein rechtes Gedränge und zu allem Ueberfluss kam der DJ auf die grandiose Idee das Licht abzuschalten, so dass wir den Tampi kaum sehen konnten! Fröschu versuchte alles, aber der Auftritt musste unter der Rubrik NAJA abgehakt werden! Risi, der mit uns gereist war, meinte aber er sei positiv überrascht….vielen Dank dafür;-) Dann ging der Abend erst richtig los! Das zwischenmenschliche kam voll auf seine Kosten, denn was wir an der Probe am Sonntag danach noch rekonstruieren konnten, sprach Bände……! Einige Gleichgewichtssinne waren mit eine harmlosen Klapps auf die Schultern komplett überfordert, andere nahmen das Vordrängeln auf der Toilette sehr persönlich und wieder andere testeten wie lange es dauert unter Hochdruck von der Bar zur Toilette zu kommen! Die besagten Personen wissen Bescheid!;-) Alles in Allem ein sehr gelungener Abend, musikalisch vielleicht weniger, aber kollegial war es der Volltreffer! Die Fotos folgen in Kürze, sobald der Wechsel auf unsere neue Page komplett vollbracht ist!

fasnächtliche Grüsse

Chänubotzer Wolhusen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0