Fäger Fägete

Die Fäger Fägete gehörte auch in dieser Saison zu den Favoriten unter uns Chänubotzer! Denn die Werbung und das Hörensagen versprachen doch einiges!Und natürlich wurden wir nicht enttäuscht! Ein gewaltiges Festareal erwartete uns auf dem Areal Bergboden. An solch grossen Festen besteht immer die Gefahr dass man sich aus den Augen verliert und deshalb steuerten wir nach dem Monsterauftritt direkt in Richtung Kaffeezelt!

Nun... mit Kaffeezeltstimmung hatte das Ganze herzlich wenig zu tun! Es klang eher nach.. "HEY, SIE HATTE NUR NOCH SCHUHE AN!!" oder "DA HAT DAS ROTE PFERD SICH EINFACH UMGEKEHRT...schöölölölölölööööö!"Ja.., ich würde behaupten das triffts ziemlich genau! Um halb acht am Abend wurden die Leute vom DJ auf die Bänke und Tische befohlen und ab gings! Noch nie vorher gesehen oder gehört, die meisten werden es wohl nicht mehr so schnell vergessen, der Hammer! Doch dann war unser Auftritt an der Reihe und wir gaben alles, doch das Publikum liess sich nicht so recht aus der Reserve locken, naja...! Instrumente verräumen und wieder ans Fest lautete die Devise, doch das war schwieriger als gedacht, denn inzwischen hatten sich die Zelte gefüllt und im Kaffeezelt gab es gar keine ganzen Tischgarnituren mehr wo man hätte sitzen können!;-)Also quetschten sich viele ins "Casa Wolhusa" bis zum bitteren Ende! Schaut euch die Fotos an! Gruess Chänubotzer

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.